Allgemeine Vertragsbedingungen

Die Allgemeinen Vertragsbedingungen, die bei der Buchung von Ihnen schriftlich, per Mail oder per Telefax anerkannt werden, regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen als Mieter der Ferienwohnung (nachfolgend Mieter genannt), dem Wohnungseigentümer (nachfolgend Vermieter genannt) und der Cuxhavener Urlaubswelten GmbH (nachfolgend Vermittler genannt).

 1. Tätigkeit des Vermittlers
Der Vermittler ist vom Vermieter bevollmächtigt, den Mietvertrag abzuschließen, ihn abzuwickeln und alle damit im Zusammenhang stehenden Rechtshandlungen und Rechtsgeschäfte vorzunehmen.

 2. Buchung
Buchungen, die nicht über das Internet erfolgen, kommen erst zustande, wenn der Mieter die vom Vermittler übersendete Reservierungsbestätigung mit den rückseitigen Allgemeinen Vertragsbedingungen innerhalb von acht Kalendertagen zurücksendet (auch per Fax oder E-Mail möglich). Für die Berechnung der Frist gilt das auf der Reservierungsbestätigung angegebene Datum. Sollte die Reservierungsbestätigung verspätet beim Vermittler eingehen, gilt die Buchung als nicht erfolgt. Bei Reservierung im Internet kommt die Buchung erst nach Prüfung der Angaben des Mieters und Bestätigung durch den Vermittler zustande.

 3. Zahlung
Mit Abschluss der Buchung wird eine Anzahlung in Höhe von 20% des Übernachtungspreises, aber mindestens EUR 50,00 fällig. Für den Eingang der Anzahlung auf dem Konto des Vermittlers gilt eine Frist von sechzehn Kalendertagen gerechnet ab dem Datum der Reservierungsbestätigung. Geht die Anzahlung nicht fristgerecht beim Vermittler ein, hat dieser das Recht, eine angemessene Nachfrist zu setzen und bei weiterem Verzug vom Vertrag zurückzutreten. Der Vermittler behält sich vor, in diesen Fällen Schadenersatz geltend zu machen. Der Restbetrag ist spätestens 4 Wochen vor dem Anreisedatum auf das Konto des Vermittlers zu überweisen. Am Tag der Anreise wird die Kurkarte berechnet und kassiert, bevorzugt per EC-Cash oder in bar. Der Vermittler akzeptiert keine Kreditkarten.

 4. Stornierung / Kündigung des vermittelten Mietverhältnisses
Der Mieter ist auch dann verpflichtet, den vereinbarten Mietpreis zu zahlen, wenn er seinen Aufenthalt nicht wahrnehmen kann. Es gelten die folgenden Bedingungen:

Bei Absage bis zu 42 Tage vor Reiseantritt: 10% des Mietpreises, mindestens aber EUR 50,00

Bei Absage ab dem 41. Tag vor Reiseantritt: 90% des Mietpreises

Wenn die Ferienwohnung im gebuchten Zeitraum anderweitig vermietet werden kann, erhält der Mieter nach Ablauf des kompletten Buchungszeitraums eine Gutschrift für die neu vermittelten Tage. Es wird klargestellt, das die Stornogebühr von 10% (mindestens jedoch EUR 50,00) nicht erstattet wird. Der Vermittler empfiehlt im Interesse des Mieters den Abschluss einer Reise-Rücktrittskosten-Versicherung. Unterlagen können im Bedarfsfall beim Vermittler angefordert werden.

 5. Anreise- und Abreisezeiten
Die Ferienwohnung steht dem Mieter bei einer Anreise von Montag bis Samstag ab 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr zur Verfügung. An Sonn- und Feiertagen findet die Schlüsselübergabe bis 13.00 Uhr statt. Am Abreisetag ist die Ferienwohnung bis 10.00 Uhr zu räumen. Ausnahmen können nur nach vorheriger Absprache erfolgen.

 6. Allgemeine Verpflichtungen
Für den Mieter und dessen Begleitpersonen gilt die im Appartement ausliegende Hausordnung. Der Mieter und dessen Begleitpersonen haben das Appartement und das darin befindliche Inventar pfleglich zu behandeln. Alle Inventargegenstände, die während des Aufenthalts beschädigt wurden oder abhanden gekommen sind, müssen vom Mieter ersetzt werden. Ebenso hat der Mieter für Sachbeschädigungen innerhalb der Wohnung aufzukommen. Alle Schäden sind umgehend an der Rezeption zu melden. Sofern der Mieter oder eine Begleitperson für die Regulierung von Schäden eine Haftpflichtversicherung in Anspruch nehmen möchte, obliegt die Abwicklung allein dem Mieter bzw. dem Schädiger. Der Vermittler ist zur administrativen Mitwirkung (Ausfüllen von Schadensmeldungen etc.) bei der Abwicklung eines Versicherungsfalls nicht verpflichtet.

 7. Verlust des Wohnungs- / Briefkastenschlüssels
Die Ferien- und Dauerwohnanlage hat eine zentrale Schließanlage. Verliert der Mieter oder eine Begleitperson einen Schlüssel, dann hat der Mieter die Kosten für einen neuen Satz bestehend aus 4 Ersatzschlüsseln plus 1 Briefkastenschlüssel zu tragen weil der alte Schlüsselsatz nicht mehr verwendet werden kann. Der Vermittler und der Vermieter sind berechtigt, die Kosten für ein zu dieser Schließanlage passendes neues Schloss einschließlich der Schlüssel und Einbaukosten zu verlangen. 

 8. Haftung
Weder der Vermittler noch der Vermieter übernehmen eine Haftung

a)      bei Verlust und Diebstahl von Gegenständen sowie Sachbeschädigungen an Gegenständen die vom Mieter eingebracht wurden.

b)     Bei Diebstahl und Sachbeschädigung von bzw. an Kraftfahrzeugen, Krafträdern, Fahrrädern, u.ä. des Mieters, auch wenn diese auf dem vorgesehenen Parkplatz abgestellt sind.

Die Haftung des Vermittlers oder des Vermieters bleibt bestehen, sofern Schäden auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermittlers oder des Vermieters oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Vermittlers oder Vermieters beruhen. Soweit gesetzlich zulässig ist die Verpflichtung zur Leistung von Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund gegenüber dem Mieter ausgeschlossen. Dies gilt nicht, soweit der Vermittler oder der Vermieter nach zwingenden gesetzlichen Vorschriften wegen Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit uneingeschränkt haften und/oder der Schaden auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Vermittlers der Wohnung beruht.

 9. Freizeiteinrichtungen
Sollten aus betriebstechnischen Gründen (z.B. notwendige Reinigung oder Reparaturen) die Freizeiteinrichtungen (Hallenbad, Saunen, Fitness-Einrichtungen, usw.) oder sonstige technische Einrichtungen, wie z.B. Kommunikationseinrichtungen geschlossen oder nicht benutzbar sein, berechtigt dies den Mieter nicht zu Minderungen des vereinbarten Übernachtungspreises. 

 10. Sonstiges
Die Kurtaxe der Stadt Cuxhaven (ganzjährig verpflichtend für alle Gäste) wird bei Anreise durch die Rezeptionsmitarbeiter gesondert mit dem Mieter abgerechnet. In den Wintermonaten kann es durch Renovierungsarbeiten in anderen Wohnungen oder der Wohnanlage zu Beeinträchtigungen kommen. Der Vermittler hat keinen Einfluss auf die Beauftragung von Handwerkern durch die einzelnen Eigentümer und den Ablauf der Arbeiten.

 11. Streitschlichtung
Beschwerdeverfahren via Online-Streitbeilegung für Verbraucher (OS): ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

 12. Salvatorische Klausel
Soweit einzelne Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ungültig sind oder ungültig werden, sind sie auf Grundlage dieser Vertragsbedingungen und -bestimmungen sowie gesetzlicher Regelungen zu ersetzen, die dem Vertragszweck entsprechen. Die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen wird dadurch nicht berührt.

Stand: November 2016

Mein Merkzettel Last-Minute